Velo-City 2013 in Wien

| August 27, 2013

Vom 11. bis 14. Juni 2013 trafen sich über 1.400 Verkehrsplaner, Architekten, Berater, Forscher, Entscheidungsträger, NGOs und Fahrradenthusiasten in Wien, um sich gegenseitig zu inspirieren und ihr Wissen darüber, wie das Fahrrad als Transportmittel weitere Verbreitung finden kann, zu teilen. Die Dänische Fahrradbotschaft, CED, war mit einer Delegation von 25 Personen stark vertreten, und alle verbrachten im Zeichen des Fahrrads eine fantastische Woche in Wien.

Von Marianne Weinreich, Mobilitätschefin bei VEKSØ Mobility, Vize-Vorsitzende der Dänischen Fahrradbotschaft

Die Dänische Fahrradbotschaft war in den letzten fünf Jahren jedes Mal auf der Velo-City mit einem dänischen Gemeinschaftsstand vertreten. Hiervon gab es auch dieses Jahr keine Ausnahme, und wir hatten das Vergnügen, am Stand Besuch von sehr vielen interessierten und inspirierenden Gästen aus aller Welt zu erhalten. Unter anderem erfreute sich unsere Broschüre „Collection of Cycling Concepts 2012“ wieder starker Nachfrage. Sie kann auch in elektronischer Fassung auf unserer Homepage gefunden werden.

Photo: Velo-City Vienna 2013

Photo: Velo-City Vienna 2013

Vorstellung vieler Formate

Die Dänische Fahrradbotschaft repräsentiert verschiedene der dänischen Top-Fahrradstädte, Fahrradexperten, -produzenten und NGOs und war daher auch mit Beiträgen sowohl im Plenum als auch in den unterschiedlichen Arbeitskreisen auf der Konferenz gut vertreten. Die dänischen Beiträge drehen sich im die Aufteilung der Straßen in 30 Km/h-Zonen, wie das Radfahren eine gute Investition in die Gesellschaft sein kann, Fahrradtourismus, Beispiele diverser dänischer Fahrradkampagnen und Initiativen zur Förderung des Radfahrens in verschiedenen Zielgruppen, Einkaufsgewohnheiten von Radfahrern, das Abstellen von Fahrrädern und welche dänischen Fehler andere nicht wiederholen sollten! Die Präsentationen von der Konferenz befinden sich auf www.velo-city2013.com.

 

Photo: Velo-City Vienna 2013

Photo: Velo-City Vienna 2013

Vorreiterpreis 2012 für die Förderung des Radfahrens

In den letzten fünf Jahren hat die Fahrradbotschaft auf der Velo-City einer Persönlichkeit oder Organisation, die wir wegen ihres Einsatzes für den Fahrradverkehr ehren wollen, einen Preis verliehen. In diesem Jahr ging der Preis an Bürgermeister Hep Monatzeder aus München. Er hat den Weg geebnet, damit München eine der wichtigsten Fahrradmetropolen Europas werden konnte. Sein Engagement und seine Bereitschaft, das Radfahren als Teil seiner Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln, ist Vorbild für alle großen europäischen Städte. Unter den früheren Preisträgern sind prominente Fürsprecher wie Bürgermeister Michael Bloomberg, Roelof Wittink, Lake Sagaris und Randy Neufeld.

Nächstes Frühjahr werden wir erneut zur Nominierung für den Preis aufrufen, der auf der Velo-City in Adelaide verliehen wird.

 

Photo: Velo-City Vienna 2013

Photo: Velo-City Vienna 2013

Gartenparty und Fahrradparade

Neben dem interessanten Fachprogramm hatte Wien auch alles dafür getan, um die Konferenz zu einem Event werden zu lassen. Hier ist besonders die fantastische Gartenparty zu erwähnen, die den Eindruck bestätigte, dass die Fahrrad-Community ein Menschenschlag mit großer Partylaune und flotten Tanzbeinen ist.

Doch waren die Beine am folgenden Tag nicht zu schlapp, um mit 5.000 anderen Menschen bei schönstem Sonnenschein an der Bike Parade, die durch die Straßen von Wien führte, teilzunehmen. Ein fantastischer Anblick und ein großartiges Erlebnis.

Wir danken den Veranstaltern in Wien und der ECF für eine gelungene Konferenz und freuen uns auf die Reise nach „Down Under“, nach Adelaide, im nächsten Jahr.

 

Photo: Velo-City Vienna 2013

Photo: Velo-City Vienna 2013

 

Photo: Velo-City Vienna 2013

Share Button

Tags:

Category: August 2013, Events with the Participation of the Cycling Embassy, Newsletters in German

Comments are closed.