Kräftige Fahrradbeleuchtung ohne Batterie

| March 19, 2013

Eine Fahrradleuchte, die den Weg vor dir beleuchtet, ohne Reibungswiderstand zu verursachen und ohne die Gefahr des Batterieausfalls. Diese Magnetleuchte ist die Antwort der Moderne auf die Dynamoleuchte. Das neueste Modell von Reelight hat eine besonders kräftige Vorderlampe und ist die perfekte Leuchte für Strecken ohne Straßenbeleuchtung.

REELIGHT_RL700_Front_glow

Viele Fahrradleuchten sind einzig dafür konzipiert, dass andere Verkehrsteilnehmer den Radfahrer wahrnehmen können. Nun hat die dänische Firma Reelight eine völlig neue Leuchte entwickelt, die einen starken und konstanten Lichtkegel wirft – und das ganz ohne Batterie.

Manche Radfahrer brauchen eine Beleuchtung, die den Weg wirklich ausleuchten kann. Mit unserem neusten Modell, RL700, steht ihnen eine kräftige Leuchte zur Verfügung, die selbst Strom generiert. Die Leuchte ist ideal, wenn man außerhalb der Stadt unterwegs ist oder an Orten, die durch Straßenlaternen schlecht beleuchtet sind“, berichtet Kenneth Linnebjerg, Direktor von Reelight.

Magnetleuchten sind moderne Technologie
Dynamoleuchten vergangener Zeiten raubten Antriebsenergie und der Radfahrer spürte den deutlichen Widerstand. Bei Schnee funktionierten sie oft überhaupt nicht. Mit Reelights Magnetleuchten verhält es sich anders. Sie sind völlig frei von Friktionen und funktionieren mithilfe von Induktion. Drei kleine Magneten werden am Rad befestigt, und jedes Mal, wenn sie einen Generator passieren, wird Strom für die Leuchten produziert. Man spürt nicht, dass das Fahrrad selbst Strom erzeugt, und die robuste Technologiefunktioniert bei jedem Wetter.

REELIGHT_RL700_Generator_Rear

Ein Vorteil für Umwelt und Radfahrer
Die Nutzer von Magnetleuchten sind aus unterschiedlichen Gründen von ihnen begeistert. Im Alltag ist es eine Erleichterung, dass der Radfahrer nicht an einen Batteriewechsel denken muss, und sie schonen die Umwelt. Darüber hinaus sind die Magnetleuchten fest am Fahrrad montiert und schalten sich automatisch ein, sobald man das Rad besteigt. Dazu kommt, dass für das Entfernen der Leuchten Werkzeug benötigt wird, sodass man das Rad ruhig stehen lassen kann, ohne Diebstahl zu befürchten.

Das sagen Radfahrer über die Leuchte:
„Es ist ein Vergnügen, dass die Radwege durch die neuen Lichter so gut beleuchtet werden. Das bedeutet, dass ich nicht nur für die anderen gut sichtbar bin, sondern dass ich auf dem Weg zum Kindergarten auch selbst mehr sehen kann.“
„Hier bei uns ist es ja Zappen duster, wir haben keine Straßenbeleuchtung. Die Fahrradlampen sind gut, sie sind weithin sichtbar und leuchten in der Dunkelheit richtig stark. Ich konnte meine Tochter damit noch wahnsinnig lange sehen.“
„Die Idee mit dem Seitenlicht in der Vorderlampe ist total gut, wenn aus den Seitenstraßen Autos kommen. So fühle ich mich sicherer.“
„Den Preis würde ich in Verbindung mit einem neuen Rad schon bezahlen. Es ist ja Qualität, und für Qualität und Sicherheit bin ich auch bereit, mehr auszugeben.“

Ein Radfahrer aus Louisiana:
„Als Langzeit-Nutzer der frühen Versionen von Magnet-Fahrradleuchten war ich nun erstaunt darüber, wie viel heller die RL700 ist – das Vorderlicht leuchtet die Straße mehrere Meter vor meinem Rad aus, und das Rücklicht beleuchtet die Straße sogar rot. Ich war auch darüber erstaunt, wie gut das Rücklicht an Ampeln und anderen Halten weiterleuchtet. Weil sie keine Batterien haben und immer an sind, besteht meine Frau jetzt darauf, die RL700 für die Fahrräder meiner beiden Töchter zu kaufen!“

REELIGHT_RL_700_R

Die neuen Magnetleuchten mit der kräftigen Vorderleuchte sind durch die dänischen Radfahrer und Händler sehr begrüßt worden.

Mehr Informationen zu dem Thema unter: http://shop.reelight.com/bicycle-lights/20-rl700-set/

Übersetzung ins Deutsche von Christina Nawrocki, www.denmark-berlin.de

Share Button

Category: March 2013, Newsletters in German

Comments are closed.