Die Dänische Fahrradbotschaft besucht Vancouver!

| August 24, 2012

Im Juni öffnete Vancouver, Kanada, seine Pforten und Straßen, um die größte Fahrradkonferenz der Welt, die Velocity, willkommen zu heißen.  Und so überquerten zwanzig Fahrradbotschafter aus Dänemark den Atlantik, um andere Fahrradexperten, Politiker und NGOs aus aller Welt zu treffen und ihr Fachwissen über die Verbreitung des Radfahrens zu teilen.

Von Marianne Weinreich, VEKSØ

Indianische Zeremonie und stehender Applaus

Die Konferenz begann mit einer indianischen Willkommenszeremonie und einer inspirierenden Rede von Gil Penelosa, die ihm den großen Applaus der 700 Delegierten einbrachte. Insgesamt wies die Konferenz eine lange Liste interessanter Beiträge auf.

Die Dänische Fahrradbotschaft trug hierzu durch dreizehn Präsentationen bei: über Fahrradtourismus, Fahrradkampagnen für Kinder, Verkehrssicherheit, Fahrradparken, Lastenfahrräder und Anhänger, die erfolgreiche Maßnahme der dänischen Staatsbahnen, Fahrräder gratis in der S-Bahn zu transportieren, sowie  Probleme und ihre Lösungen in Dänischen Städten wie Kopenhagen, Frederiksberg, Odense und elf anderen nordischen Fahrradstädten. Die Beiträge können unter www.cycling-embassy.dk heruntergeladen werden.

Treffen mit den Dänen

Wie gewöhnlich umfasste die Konferenz eine große Ausstellung, auf der Produzenten, Berater und verschiedene Radfahr-Organisationen ihre Produkte und Dienstleistungen anboten und ihr Wissen sowie Materialien mit den anderen Delegierten austauschten.

Der Stand der Dänischen Fahrradbotschaft war von morgens bis in die Abendstunden gut besucht. Wir hatten das Vergnügen, mit Fahrradenthusiasten aus aller Welt zu reden, ihre Erfahrungsberichte zu hören und einige der dänischen Lösungen, die wir anbieten, zu präsentieren.  Unter anderem verteilten wir 300 Exemplare vom Kompendium  „Gesammelte Fahrradkonzepte 2012“. So viele fröhliche, interessierte und inspirierende Leute zu treffen, war allein schon die Reise wert.

Viele Delegierte besuchten den Stand der Dänischen Fahrradbotschaft auf der Velocity. Danke für Euer Interesse.

Danke für das Radeln

Statt den Delegierten nur zu erzählen, wie wir unsere Radfahrer in Dänemark belohnen, hatten wir uns entschieden, es ihnen zu demonstrieren, indem wir mit Obst gefüllte Beutel zusammen mit den Worten „Danke fürs Radfahren“ verteilten, so wie wir es in vielen dänischen Städten tun.  Die Beutel fanden großen Anklang.

Dea Seeberg von VEKSØ sagt „Danke fürs Radfahren“ zu den Delegierten der Velocity.

Vorreiter-Preis für Randy Neufeld

Die Konferenz endete mit einer Vollversammlung am Freitag, dem 29. Juni. Unter anderem hielt Dr. Poul Tranter einen mitreißenden Vortrag über den hohen Stellenwert kinderfreundlicher Umgebungen in den Städten.

Randy Neufeld erhielt von der Dänischen Fahrradbotschaft auf der Konferenz den Vorreiterpreis 2012 für die Förderung des Radfahrens. Verschiedene prominente Anwälte des Radfahrens waren als Kandidaten im Gespräch, aber schließlich waren alle darin einig, Randy Neufeld auszuzeichnen. Der Vorsitzende Troels Andersen begründete die Ehrung von Randy Neufeld so:

„Dieses Jahr geht der Preis an einen Mann, der einen ganz praktischen Bezug zur Förderung des Radfahrens hat, und der immer bereit ist, fahrradfreundliche Initiativen zu unterstützen. Seit dem Beginn seiner Laufbahn, sich zum  Anwalt für das Radfahren zu machen,  hat er durch sein Vorbild beeindruckt und sich vom Aktivisten zu einer äußerst einflussreichen Persönlichkeit für Entscheidungsträger in der Verkehrspolitik gewandelt. Sein nachhaltiger persönlicher und beruflicher Einsatz für die weltweite  Ausbreitung des Radfahrens  von Chicago nach Osteuropa hat ihn zum diesjährigen Preisträger  prädestiniert.“

Übersetzung ins Deutsche von Christina Nawrocki, www.denmark-berlin.de

Share Button

Tags:

Category: August 2012, Newsletters in German

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. Newsletter 8 – August 2012 : Cycling Embassy of Denmark | July 29, 2013